03.03.2012 YOGA. Workshop mit Diana Thielen

Yoga. Auf lebendiger Vinyasa Art
In diesem Workshop würde ich (Diana Thielen) gerne meine persönliche Suche nach lebendiger Harmonie auf der Übungsmatte, im Bewegungsvokabular und des Lebensalltags, teilen.
Die dynamische Vinyasaart bietet den Raum um die statischen Asanas gemeinsam mit der Atmung zu verbinden. Doch um diese Verbindung auch kraftvoll ausüben zu können benötigen wir Grundkenntnisse der klassischen Yogapositionen. Mit dem Mut auch Fragen stellen zu können, um einen sinnvollen und stimmigen Umgang der (teilweise) herausfordernden Übungen zu finden, nehmen wir uns diesen Tag um intensiv in die ganz persönliche Auseinandersetzung des Yogas einzutauchen.

10.00-12.00 Uhr Yoga. dynamisch
Sonnengrüße bieten hier die Basis um tänzerisch und kreativ durch die unterschiedlichen Positionen zu finden

Schwer-und Ausgangspunkt werden hier die Sonnengrüße sein, d.h. Surya Namaskar A und B.
Ich würde gerne die Übergänge zu den klassischen Krieger_innen-Positionen genauer betrachten, sowie die Ausrichtung unserer Extremitäten in deren unterstützenden Funktion.

-Wie können die Füße eine unterstützende Basis bilden?
-Gibt es Gemeinsamkeiten der Füße und Hände?
-Muss im Yogaunterricht immer alles in geraden/parallelen Linien geübt werden? Gibt es Alternativen zu den parallelen Stehstrukturen der Standhaltungen im Yoga? Wenn ja, was spricht dafür und was dagegen?

14:00-16:30 Uhr Try and Explore
Eine wache Unterrichtseinheit, in der es jedoch genügend Platz zum innehalten und nachspüren gibt.
Mit dem Ziel sich danach auch ohne Anleitung auf die Yogamatte zu trauen. Let’s improvise!

Eine etwas ruhigere und besinnlichere Yogaeinheit in der jedoch trotzdem ein wacher und hinterfragender Geist gefordert wird.
Yoga verspricht viel…Gesundheit, Vitalität und Entspannung soll auf der Yogamatte gefunden werden.

-Was bedeutet Yoga?
-Wo hört Gymnastik auf und wann fängt Spiritualität an?
-Wie kann Yoga als Übungspraxis in den ganz persönlichen Alltag integriert werden?