TriYoga

TriYoga steht für den harmonischen Fluss des dreifachen Prinzips, das der gesamten Schöpfung innewohnt. Die universelle Energie manifestiert sich als Dreiheit in unendlichen Wegen, angefangen bei der dreifachen Energie der Seele, sat cit ananda (Existenz, Wissen, Glückseligkeit).[Kali Ray, TiYoga® Flows Basic Manual; ©1980 -2011].

TriYoga® nach Kali Ray verbindet das tradiotionelle  indische Yoga mit den Bedürfnissen der Menschen von heute. In diesem fließend-dynamischen Stil sind.die Haltungen und Flows speziell ausgerichtet auf die körperlichen Problembereiche die sich durch moderne, europäische Lebensgewohnheiten verbunden mit Bewegungsmangel und häufigen Sitzen ergeben.

Ein wichtiger Aspekt beim Yoga im Vergleich zur herkömmlichen Gymnastik, ist die Verbindung der Haltungen und Bewegungsabläufe mit der Atmung. Jede Bewegung verkörpert eine Ein- bzw. Ausatmung und fokussiert so die Aufmerksamkeit. Auf diese Art geraten die Bewegungen ins Fließen, erlangen einen meditativen Charakter, und erhöhen so nicht nur das körperliche Wohlbefinden sondern beruhigen auch den Geist. Die Gedanken kommen zur Ruhe, der Kopf wird frei und man schafft mehr Klarheit für die Bewältigung alltäglicher Aufgaben.

Durch den im TriYoga® einzigartigen Aufbau der Übungen in verschiedene Level (Basic, Level 1-7) ist dieser Stil für jeden, ob Anfänger oder Leistungssportler, zugänglich und es findet sich ein Niveau auf dem anspruchsvoll geübt werden kann.

Die im Basic-Level angebotenen Bewegungsabläufe sind oftmals sehr subtil, erfordern zunächst wenig Kraft und Beweglichkeit, steigern jedoch enorm die Körperwahrnehmung und geben so die Möglichkeit zur Selbstkorrektur. Dieses Bewußtsein in den Alltag übertragen, verändert auch hier die Wahrnehmung, so dass über lange Jahre angewöhnte Fehlhaltungen oftmals „wie von selbst“ korrigiert werden und kleinere Beschwerden wie Rücken- Kopf- und Nackenschmerzen sich lindern.

Die im Basic-Level erlernten Bewegungsabläufe wiederholen sich in den folgenden Leveln, werden jedoch in ihrer Kraft- und Beweglichkeits-Anforderungen anspruchsvoller. So wird man schrittweise auf die gesteigerten Anforderungen vorbereitet, übt jeweils mit Erfolg ohne sich überfordert zu fühlen und kann sich so langsam an Übungen heran tasten, die man eigentlich für unerreichbar hält.